spriessbuerger

Spriessbürger heisst das Handbuch für den Anbau von Obst und Gemüse. Und es kommt aus der Schweiz. Endlich findet man also dort Informationen zu Rüebli unter dem Stichwort Rüebli und Informationen zu Krautstiel nicht unter Stielmangold. Das Buch ist humorvoll geschrieben und in schwarzweiss gehalten. Dies verleiht dem Werk den gewissen Charme.

In anschaulich und fachlich gut fundierter Weise werden auf den fast 370 Seiten über 50 Gemüse und Salatsorten beschrieben. Von "Beet anlegen", "sähen und pflanzen" bis "richtig kompostieren" werden sämtliche wünscheswerten Themen angesprochen. Für Leute mit einem grünen Daumen und welche die es werden wollen. Oder einfach nur ein cooles Weihnachtsgeschenk für jeden Püntiker und Gärtner.

Zum Bestellen hier entlang.

Andrea Heistinger hat inzwischen zu jedem wichtigen Thema, das den Biogärtner anspricht ein ansprechendes Buch veröffentlicht. In Ihrem Fundus findet sich Das grosse Biogarten Buch, welches umfassend die Grundlagen für erfolgreiches Gärtnern vermittelt. das Buch ist schön bebildert, klar verständlich zu lesen und mit vielen wertvollen Tipps.

Im Handbuch Biogemüse wird die ganze Sorten-, Farben- und Formenvielfalt von Gemüse beschrieben. Für Anfänger wie auch für Gartenprofis interessant macht das Buch Lust auf Experimente, es einmal mit ausgesuchtem Bio-Saatgut alter Sorten zu versuchen. In unseren Links gibt es eine Auswahl von Bezugsquellen. Dieses Jahr unterstützt uns zudem das Geschäft Rägeboge an der Rudolfstrasse mit einem 10% Rabbatt Gutschein für alle Püntiker auf Samen und biologische Mittel. Von unserer Seite vielen Dank für diese Aktion, insbesondere auch an den Zentralvorstand des PPV!

Das Handbuch Samengärtnerei ist wohl etwas für die Spezialisten unter den Gärtnern. Diejenigen, die sich im Herbst nicht nur mit dem Ernten des Gemüse zufrieden geben und schon im Februar Lust verspüren "Ihre" Pflänzchen aus den selbst aufbewahrten Samen grosszuziehen.

Abgerundet wird mit dem Buch Biodünger selber machen. Hier finden sich wertvolle Informationen zu Regenwurmhumus, Gründungung und Kompost. Auf unserem Areal gibt es bereits viele Profis, die diese wertvolle und kraftreiche Komposterde in verschiedenen Verfahren selbst produzieren. Dieses Jahr nehmen wir auch wieder unseren Häcksler samt Kompostieranlage in Betrieb und schauen ob wieder feine schwarze Erde geerntet werden kann.

Eine Übersicht über die Literatur findet sich auf der Webseite von Frau Heistinger

Das grosse Biogartenbuch ist zudem in der Stadtbibliothek Winterthur ausleihbar.

Literatur Kreuter Der Biogarten
Marie-Luise Kreuter: Der Biogarten

Dem Buch "Der Biogarten" merkt man die jahrzehntelange Erfahrung und Liebe an, mit der Marie-Luise Kreuter die bereits 25. Auflage erstellt hat. Mit etwas mehr als 400 Seiten handelt es sich um ein sehr umfangreiches Werk. So findet hier der Gartenprofi detailliertes und fundiertes Wissen zu (fast) jedem Gartenthema. Aber auch dem Anfänger bietet das Buch durch die gute Schreibweise und die übersichtliche Strukturierung einen sehr guten Einstieg in das naturgemäße Gärtnern.

Der erste Teil des Buches beginnt mit den Grundlagen: die Erde, das Pflanzenleben und das Gleichgewicht im Garten. Anschließend geht es in den praktischen Teil über: der Kompost, Mulchen, Düngen, Umgraben, Pflanzenhelfer und Pflanzenschutz.

Danach werden in den Kapiteln Nutzgarten (Gemüse, Obst, Beeren und Kräuter) und Ziergarten (Blumen, Gräser, Rosen und Sträucher) die einzelnen Sorten vorgestellt und von Saat/Pflanzung über die Pflege bis zur Ernte genau beschrieben.

Abschließend findet sich ein Kapitel mit Ideen zur Anlage eines naturnahen Gartens, ein Arbeitskalender von Januar bis Dezember und eine Adressliste.

Das Buch kann als Standardwerk jedem Gärtner uneingeschränkt empfohlen werden und ist zudem in den Winterthurer Bibliotheken ausleihbar.